Fehlkäufe und das Problem mit dem eigenen Style

Fehlkäufe, kennt jeder, hat jeder. Fehlkäufe ist so ein fieses Wort oder nicht? Ich meine ich habe mir dabei ja wirklich was gedacht oder zumindest Sympathie empfunden! So geht es immer los. Nur was tun wenn man sich einfach nicht eingestehen kann, dass es doch welche sind? Neeee Quark die Schuhe sind bequem, ich laufe die noch ein, das wird schon. 6 Monate später stehen sie immer noch wunderschön einmal getragen im Regal. Für ein Instagram oder Blog Foto reichen die allemal noch. Ja genau das denke ich mir immer, doch es nimmt überhand.

Aber was wenn ich mal nach New York ziehe? Dann brauche ich diese Schuhe, oder wenn ich mal nach LA fliege, dann brauche ich genau dieses Top! Ooooooder wenn ich meine eigene Schaffarm in England habe brauche ich verdammt nochmal mehr als drei paar Gummistiefel! Natürlich brauche ich jedes Victorias secret Body Spray, was wenn ich mal ein Victorias Secret Engel werde? Dann brauche ich das Spray.

Wir haben alle unsere Ausreden, doch brauchen wir das wirklich immer ALLES?

IMG_4940
Ab wann ist ein Einkauf ein Fehlkauf?

Meine Antwort dazu ist ja schon, denn wenn ich dann mal das eine Teil nicht kaufe bereue ich es spätestens nach Ladenschluss und dann ist der Terror auch groß am nächsten Tag wieder schnell los und gucken ob es noch da ist.

Jetzt werden wieder Stimmen laut, Bla Bla Konsumgesellschaft, ja so sind wir eben, wir sind Geldausgebengeil! Oder zumindest ich bin es, ich bin das so richtig richtig gerne und ich habe auch keine Problem damit diese Meinung zu vertreten.

Mein größtes Problem dabei ist wohl die Sache mit dem eigenen Style, bei mir wechselt der mit der täglichen Stimmung oder wenn ich in der InStyle mal was neues sehe und das gleich nach machen möchte. Nachmachen finde ich super, ich meine damit nicht „ich bin ein Hipster- holt mich hier raus“ sondern mehr Pernille Teisbaek hat was richtig cooles angehabt und das Style ich nun nach! Ich hole mir gerne Inspirationen auf anderen Blogs oder Instagram.

Gestern war ich „Semsterferienende“ Shoppen und eigentlich sollte es aus nur ein kleiner Trip sein und es lief völlig aus dem Ruder!

Fluch oder Segen? Segen!
Fluch oder Segen? Segen!

Hallo mein Name ist Lena Katharina Schmüth und ich bin Shoppingsüchtig. Und nein ich meine kein omg ich war so sehr shoppen und habe ganze vier Sachen gekauft. So was mache ich nebenbei mal so aus versehen kurz vor Ladenschluss. Wenn ich so rüber nach denke schäme ich mich vielleicht auch dafür, so viel Geld innerhalb von 3 Stunden auszugeben und das so nebenbei!

Aber ganz ehrlich? Ich will mich gar nicht ändern, wieso auch, macht doch Spaß, so wie es ist! Und ich übernehme ja auch die Verantwortung, wenn kein Geld mehr da ist gibt es eben Miracoli bis zum nächsten Monat, da beschwere ich mich nicht sondern gucke mir meine neusten Sachen lieber nochmal an und denke mir jaaaaa ihr ward es Wert!

Wie also den eigenen Style finden? Bitte bloß nicht denken im Laden, oh das ja eigentlich nicht mein Style, dann kann ich das auch nicht kaufen. Ich kaufe immer alles was mir gefällt. Und ganz nebenbei sortiere ich auch aus, so ist das ja nicht. Bisschen was für das Gewissen tun.

IMG_4939

Advertisements